Wieviel Platz braucht eine Biohenne?

Im Stall ist die Besatzdichte nicht mehr als 5 Hennen pro m2 begehbare Fläche. Mit Aussenklimabereich gilt es 8 Hennen pro m2.

Auf der Weide muss jeder Henne mindestens 5 m2 zur Verfügung stehen.

Im Auslauf müssen natürliche Strukturen ( wie Bäume und oder Stäucher ) für Schatten und Schutz zur Verfügung stehen. Die Schattenplätze  müssen mindestens 2 m2 Schatten geben und im Abstand von je 20m stehen.

Die Legehenne muss ab Mittag und mind. während der 50% des natütlichen Tages Wiedeauslauf haben während der Vegetaionszeit.

 

frisch eingestallte Junghennen

Junghennen

in ihrem neuen Zuhause

Hähne

Hähne sind empfohlen ( pro 100 Hennen 1-2 Hähne) , aber kein muss mehr.

Bei uns sind 10 Hähne in der Herde.

die Stellung beim Eier legen

Weidesaison

wenn das Wetter stimmt ...

sind die Legehennen täglich auf der Weide .

Schlechtwetterplatz

auch im Winter ...

Winterbeschäftigung

im Winter ist es wichtig , dass die Legehennen immer wieder mal was anderes im Stall zur Beschäftigung erhalten, da sie ja nur begrenzt ins Freie können. 

Im Winter ist nur der Schlechtwetterauslauf offen und die nicht die Weide.

 

Winterbeschäftigung mit Heusäcken

oder Maissilage

oder Strohballen

Aussenklimabereich

Der Aussenklimabereich ist am Stall angebaut.Er muss für 2000 Hühner mind. 20 m2 sein.

die Legehennen müssen ab Tagesbeginn in den Aussenklimabereich können.

Bei uns funktioniert das mit automatisch gesteuerter Uhr , die Törli öffenen sich bei Lichtbeginn im Stall.

...wenn die Törli in den Wintergarten geöffnet werden.

Schlechtwetterplatz

Der Schlechtwetterplatz ist eine Auslaufmöglichkeit bei sehr schlechtem Wetter. Wie  Dauerregen , oder in der Vegegationspause ( damit  im Frühling die Wiesennarben noch intakt sind ,und es grün werden kann.)

Die Hennen lieben den Wintergarten

Aussenklimabereich =Wintergarten

die Hennen sind gerne im Wintergarten .

Es hat Sandbäder und erhöhte Sitzstangen und Stroh sum Scharren.

Weideauslauf

sobald die Vegetationsperiode beginnt , und die Weide trocken ist können die Hühner auf die Wiese.

es dürfen für Neuansaaten oder Regeneration , Teile der Weide abgesperrt werden aber nur max. 30% der Fläche.

die Weidefläche für 2000 Hennen beträgt 1Hektare.